Lehrstuhl für Vernetzte Elektronische Systeme

Der Lehrstuhl für Vernetzte Elektronische Systeme wurde im März 2018 an der Universität Kiel gegründet. Lehrstuhlinhaber Prof. Robert Rieger war zuvor als Professor und Leiter des Bionics Integrated Systems Lab an der National Sun Yat-Sen Universität in Taiwan tätig. Er bringt weitreichende Erfahrung in der Entwicklung integrierter Schaltungen und Systeme insbesondere mit Hinblick auf Anwendungen im biomedizinischen Bereich mit.
 
Das aktuelle Forschungsinteresse liegt im Bereich des Entwurfs leistungsarmer integrierter elektronischer Systeme mit besonderem Augenmerk auf das analoge Design für Sensorschnittstellen sowie digital unterstützte Mixed-Signal-Systeme. Zu den unmittelbaren Anwendungsgebieten gehören implantierbare, tragbare und vernetzte Geräte für die Neuroprothetik und intelligente Sensorik.

 

Zentrale Anliegen sind die Erstellung und Characterisierung von Low-Energy Schaltungen und Subsystemen zur verbesserten Signalerfassung und hardwarenahen Signalverarbeitung. Die Expertise umfasst unter anderem Nyquist Analog-Digital-Wandler in CMOS Technologie, Interferenz- und Rauschreduzierung in ExG-Eingangsschaltungen, implantierbare Systeme für die periphäre Nervensignalaufzeichnung, Schaltungen zur geschwindigkeitsselektiven Elektroneurographie, hardwarenahe Datenkompression für miniaturisierte vernetzte Erfassungssysteme, und Wandlerschnittstellen einschließlich für piezoelektrische Sensoren.