Lehrstuhl für Vernetzte Elektronische Systeme

Kamptokormie Überwachung mit tragbarem Sensorsystem

Ziel: Wir wollen ein System entwickeln, welche einen eindeutigen Parameter für die Quantifizierung des Zustands und des Fortschritts der Kamptokormie liefert. Das erfordert eine Langzeitbewertung (über 24 Stunden) in einer natürlichen Umgebung.

Verwandte Veröffentlichungen

Messung der Rumpfbeugung von Kamptokormie mit einem zwei-sensorigen Messaufbau 

Die Beurteilung der Rumpfbeugung von Patienten mit Kamptokormie ist ein Schlüsselfaktor bei der Entwicklung von Therapien für Kamptokormie und der Überwachung ihres Erfolgs. Derzeit verwendete Methoden zur Messung des Kamptokormie-Winkels basieren auf Fotos oder kurzen Videos. Beide Methoden sind nicht in der Lage die Fähigkeit von Patienten zu berücksichtigen, ihre Symptome für kurze Zeit zu kompensieren. Wir schlagen einen simplen Messaufbau mit zwei Sensoren vor, der auf zwei Beschleunigungsmessern basiert um den Winkel gemäß der etablierten senkrechten Messmethode zu messen [1]. Wir zeigen, dass unsere Methode eine durchschnittliche Abweichung von -1.74° mit einer maximalen Abweichung von+2° und -6° im Vergleich zur visuellen Beurteilung mit einem Bewegungserfassungssystem ergibt. Paper on researchgate.net

Live Demonstration: Zwei-sensorige Messung der Rumpfbeugung von Kamptokormie

Diese Demonstration verwendet maßgeschneiderte Trägheitssensoren, um die Beugung des Rumpfes zu überwachen, was ein wichtiger Indikator für Kamptokormie ist. Ein zugrunde liegendes mathematisches Modell ermöglicht die Verwendung von nur zwei am Körper angebrachten Sensoren. Der gemesssene Winkel wird in Echtzeit auf einem Computerbildschirm angezeigt und durch die Positionierung eines Roboterarms reflektiert. Paper on researchgate.net